© Kaschk Berlin

So ein kaltes Craft Beer kann einem den Feierabend ganz schon versüßen, noch schöner wird’s aber in der richtigen Location mit guten Freunden. Zum Glück ist Berlin voll mit netten Menschen und voll mit Bars. Oft sogar so voll, dass man sich bei der Entscheidung schwer tut, wo es denn dieses mal wieder hingehen soll. Für diese Fälle der abendlichen Unentschlossenheit, hier drei wunderbare Bars, die ihr ausprobieren könnt:

  1. Straßenbräu: Im wunderschönen Touri-F-Hain am Ostkreuz findet ihr diese wunderbare Craft Beer Bar im Industriallook. Ein Blick auf die Karte verrät euch den genauen Alkoholgehalt und die Bitterkeit der Biere. Hier seid ihr als qualifizierte Bierfreunde des stilvollen Genusses bestens aufgehoben, alle Biersorten werden nämlich im eigenen Haus produziert. Wer Lust hat selbst mal Braumeister zu spielen, kann sogar bei Workshops Brauen lernen.
  2. Lager Lager: Okay, das Lager Lager im szenigen Neukölln ist eher ein Shop als eine richtige Bar, aber die Kenner unter euch wissen schon, dass es hier auch bestes Craft Beer to go gibt. Für das besonders stilvolle Wegbier definitiv die edlere Adresse als der Späti.
  3. Kaschk: Wenn einfaches Bier nicht ausreicht, ab ins Kaschk nach Mitte. Hier gibt es über zehn Sorten Craft Beer, köstlichen Kaffee und die Möglichkeit, Shuffleboard zu zocken. Quasi die Garantie für gelungene Abende.