mattel-aristotle-product-photos-3

Auch das Kinderzimmer wird Teil des Smart-Homes. Auf der CES 2017 stellte der US-Spielzeughersteller Mattel den Aristotle by Nabi vor, ein eigenes Smart Home Hub für Kinder vor.  Neben der obligatorischen Alexa befindet sich auf ihm noch ein weiterer Sprachassistent, welchen ihr mit “aristotle” ansprechen könnt. Dieser ist auf die Kommunikation mit Kindern zugeschnitten und soll seine Funktionalität an die Entwicklung des Kindes anpassen.

Bei dem Gerät selbst handelt es sich um einen vernetzten Lautsprecher mit mehrfarbiger LED-Anzeige. Zudem lässt sich eine WLAN-Kamera mit dem Gerät als Hub verbinden, um in dieser Kombination eine Objekterkennung zu ermöglichen. Damit könnten die Eltern informiert werden, wenn der Bestand an frischen Windeln zur Neige geht. Per Sprachkommando könne man diese dann direkt nachbestellen lassen.

Im Säuglingsalter soll Aristotle funktionieren wie ein smartes Babyfone. So soll er dem Kind dessen Lieblingslieder vorspielen, wenn es erkennt, dass es unruhig wird. Als Hub kann es auch smarte Leuchtmittel kontrollieren, um falls nötig beispielsweise ein Nachtlicht zu aktivieren und die Eltern auf deren Smartphones über die Lage zu informieren. Wenn das Kind älter wird, kann es mit Aristotle reden, sich von ihm Geschichten erzählen lassen und mit ihm Spiele spielen. Es soll sogar möglich sein, mit ihm Sprachen zu lernen.

Bereits im Juni soll Mattels Smart Home Hub für Kinder auf dem US-Markt veröffentlicht werden.

Weitere Info: www.nabitablet.com