old-books-436498_960_720

Über die Weihnachtsferien hat man endlich wieder Zeit für sich. Das wiederum bedeutet auch immer Zeit für Bücher. Wer noch planlos ist, in welche literarische Welten er eintauchen möchte, der kann sich die Festtage beispielsweise an Kawabata Yasunaris Werken erfreuen. Sein Roman “Schneeland” gibt einen wunderbaren Einblick in die japanische Literatur.
Der Protagonist begegnet bei einer Reise einer Geisha, es beginnt eine unerwiderte Liebe im verschneiten Norden Japans.

Wer lieber etwas Klassisches bevorzugt, um sich auf Weihnachten einzustimmen, der ist mit Charles Dickens Weihnachtsgeschichte gut bedient. Das zauberhafte Weihnachtsmärchen über den grimmigen Geschäftsmann, der durch einen Besuch aus der Geisterwelt zur Besinnung gebracht wird, kann man mit Recht als zeitlos betiteln.

Wenn es draußen eher ungemütlich wird, ist es umso schöner, alte Herzensbücher wieder hervorzuholen, die man in der Kindheit nur zu gerne verschlungen hat. Nichts lässt die winterliche Nostalgie größer werden, als zum zehnten Mal in ein Harry Potter Buch einzutauchen.