Klar, Individualität wird in Berlin großgeschrieben und danach werden noch 3 Ausrufezeichen angehängt. Aber  umzingelt von einem Meer voll von Individualisten erweist es sich manchmal als sehr schwer, individuell zu bleiben, vor allem wenn es um die Mode geht.

Manchmal läufst du durch die Stadt und bemerkst, dass bestimmte Modelle und Kleidungsstücke einfach von fast jeder dritten Person getragen werden. So geht es mir manchmal eben auch in Berlin.

Ich präsentiere euch 5 Kleidungsstücke, die wohl letztes Jahr einfach wie eine Atombombe auf dem Berliner Modemarkt eingeschlagen sind.

Der schwarze lange Grunge Hoodie Cardigan für Männer von H&M

Für männliche Techno-Jünger, die vor allem das Berghain frequentieren, war dieser Cardigan das Go-To-Stück überhaupt. Ohgott, sogar mein Ex-Freund trug es.

H&M Website

Unisex Bomberjacke mit kariertem Futter von Urban Outfitters

Bomberjacken waren generell ein großer Hit im vergangenen Winter und werden es auch bleiben, wenn die Temperaturen wieder sinken. Aber diese Bomberjacke war einfach überall und wurde von weiblichen und männlichen Hipstern getragen. Naja, cool sieht sie schon aus.

Urban Outfitters Website

Fjällräven Kanken Rucksäcke

Mit ihren Bonbonfarben sehen sie aus wie Kinderrucksäcke. Aber sie sind kompakt, funktional und wasserresistent. Die Skandinavier fahren auf diese Rucksäcke ab und die Berliner mittlerweile auch, auch wenn die meisten wohl sich noch nie getraut haben, den Namen der Marke vollends auszusprechen…

Fjällräven Website

FILA Sport bauchfreie Sport-BHs

Beim Feiern aussehen, als würde man zum Gym gehen. Das ist Trend in Berlin und deswegen sieht man die FILA Sport-BHs überall!

Fila Website, Bild von Asos

Vagabond Boots “Modell” Emma als Chelsea Boots oder Schnürboots

Die sind mega. Ich hab’ sie auch. Mehr muss ich dazu nicht sagen.

Vagabond Website