Hast du schon lange eine innere, bedrückende Leere gespürt, die nur durch einen flauschigen, süßen Begleiter ausgefüllt werden kann, der jedem Ball hinterher hetzt, der ihm entgegenspringt, gelegentlich seinen eigenen Schwanz jagt, einen unbegründeten Hass gegen den Postboten hegt und dich kompromisslos liebt und dich bewundert? Nun kannst du dieses Loch in deiner Existenz endlich problemlos ausfüllen mit der Hilfe einer App, die beschäftigte Hundebesitzer mit wauwaulosen Hundeliebhabern und professionellen Hundesittern verbindet.

Die App Bark’n Borrow ist von Grund auf dazu konzipiert, dein Leben mit dem nötigen extra Flausch und Wuff zu bereichern.

Wie funktioniert die App? Nun, sie erinnert doch tatsächlich ein bisschen an die Dating-App Tinder. Dog Borrowers (diejenigen, die die Hunde borgen) müssen allerdings, anders als bei Tinder, essentielle Daten wie Name und Adresse angeben, um sich verifizieren zu lassen. Nachdem sie sich dem “Rudel angeschlossen haben”, dürfen sie nun die ganzen süßen Hunde auschecken, mit denen sie, falls der Besitzer einverstanden ist, eine Runde um den Block laufen oder sogar die ganzen Ferien gemeinsam verbringen können. Das ist für den Besitzer alles for free natürlich, es sei denn er benötigt tatsächlich einen regelmäßigen Dogsitter.

Leider ist die App nur in den Vereinigten Staaten von Amerika erhältlich. Allerdings ist auch hier in deutschen Städten die Liebe für die süßen, flauschigen Vierbeiner so groß und die Herzen der tierfreundlichen Großstädter so einsam, dass wir uns vorstellen können, dass Bark’n Borrow auch bald in deutschen Städten erhältlich sein könnte. Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Weitere Info: barknborrow.com