Die Moskauer Metro ist ein Kosmos für sich. ‘Paläste für das Volk’, so nennt man ihre Bahnhöfe, welche von einem weit verzweigten Schienennetz verbunden werden. Täglich nutzen Millionen von Menschen diese Strecke, um von A nach B zu gelangen und kaum einer von ihnen weiß um ein weiteres Geheimnis dieser Untergrundbahn.

Die Metro 2.0 wurde zusammen mit der regulären Metro errichtet, doch blieb erstere Jahrzehnte lang unbekannt. Stalin ließ sie als Verbindungstunnel zwischen dem Kreml und verschiedenen militärischen Basen errichten, sodass im Falle eines Atomkrieges die Elite und das Militär des Landes sicher waren. Sie ist riesig und ganze Bunkeranlagen wurden hier errichtet, verbunden durch Züge und gut gehütet, sodass sie erst 1994 von einem Trupp Russischer Urban Explorer entdeckt wurde.

Doch bis heute wird ihre Existenz dementiert. Weder Presse noch Staat geben öffentlich Stellung zu ihr ab und so bleibt sie ein ewiges Mysterium. Kaum jemand weiß, wo sie beginnt, wo sich ihr Einstieg befindet und wo sie endet. Viele Urban Explorer suchen nach ihr, doch das Metronetz ist nicht ganz ungefährlich. Man kann nur vermuten, was so alles in den verborgenen Tunneln lauern mag.

Bildquelle: http://alexalexandrov.deviantart.com/art/Metro-2033-264522763