Vitor Bastos wurde in Saint Paul geboren und kam im Alter von 18 nach Portugal, um in Porto an der Citex Modedesign zu studieren. 2007 rief er die Marke „O Filho Bastardo” – ein Herrenlabel – ins Leben. Im Jahr darauf trat er ein Praktikum bei der Designerin Lidija Kolovrat an. Noch im selben Jahr gewann der talentierte Designer dann die Auszeichnung für die beste Herrenkollektion der Moda Lisboa, was ihm natürlich einen Platz für sein Label V!tor dort verschaffte. Er versuchte sich außerdem in Zusammenarbeit mit Pedro Sequeira an Schmuckdesign aus und präsentierte seine neue Kollektion in Polen. Mit seinem neuen Label distanzierte sich Vitor Bastos von Herrenkleidung und spezialisiert sich nun auf Unisex-Designs zur Freude aller!

Seine Designs tragen stets etwas sehr Witziges in sich. Die breiten Streifen, die in seiner Kollektion für den Herbst und Winter 2014 in Jacken verwendet werden, erinnern an Pantomimen und wecken beim Betrachten gleich kindliche Freude. In der aktuellen Frühlings- und Sommerkollektion 2014 sorgen kunstvolle Cut-Outs rund um den Kragen für das ein oder andere Schmunzeln. Aber die wahren Schlüsselteile seiner Kollektion sind wohl die bunten, pastelligen Printshirts mit ausgeflippten, kitschigen Allover-Motiven, die ein Meer aus Plüsch-Einhörnern zeigen beispielsweise.

Die Kollektionen von V!tor wirken besonders sympathisch durch ihre witzige Leichtigkeit und Verspieltheit. Was der Designer noch so auf Lager hat, erfahren wir im Juni an der Fashion Week  in Lissabon.

   

Bild- und Informationsquelle: https://www.facebook.com/followvitor/http://www.modalisboa.pt/ptmoda.php?menulateral=0908&lang=pt