Es war der 26.04.2014. Ich befand mich im Wedding auf der Record Release Party von Lari und die Pausenmusik. Die CD heißt „Einmischen“ und darum geht es auch in dem Album. Lari und die Pausenmusik macht sich stark gegen Nazis und singt über Eurokrise, Facebook, Konsumterror und das Schicksal eines Liedermachers. Die Musik geht vom Ohr in den Kopf und da gibt es einiges, über das man dann mal nachdenken kann.

Lari und die Pausenmusik, das sind die Weddinger Platze (Gitarre) und der 23-jährige Lari (Gitarre, Gesang). Die Musik ist fröhlich, politisch und sarkastisch angehaucht. Die Jungs schaffen es jedenfalls, das Publikum mitzureißen und zum Tanzen zu bringen. Laris Stimme klingt schön rauchig und er rockt!

Das neue Album: „Einmischen“ von Lari und die Pausenmusik ist definitiv zu empfehlen. Wer Lust hat, Lari live in Berlin zu erleben, sollte sich den 24.05.2014 freihalten. Dort könnt ihr Lari und die Pausenmusik auf dem Nachtmarkt Spandau lauschen. Weitere Tourdaten sind auf Laris Homepage zu finden, wo ihr auch die CD bestellen könnt. Eine Investition, die sich lohnt.

www.lariunddiepausenmusik.de / www.ludp.de

LudP_Pressebild_Tunnel_komprimiert (1) LudP_Pressebild_Bauch_komprimiert (1)

 

 

 

 

Fotos: M. Matz-Kubik