Nach Manson oder Ted Bundy gibt es einige, die es in die „Chronik der Serienkiller” 

zu zweifelhafter Berühmtheit geschafft haben. 2014 ist es die amerikanische Satanistin Miranda B. Mit geschätzten 22 Morden ist sie der Craigslist-Killer schlechthin. Craigslist ist bei uns so etwas wie ebay-Kleinanzeigen. Dort wird eigentlich alles angeboten, von Job, Wohnung, Waren, Dienstleistungen bis zu Liebe und Beratung. Sogar Tod! Denn Killer nutzten die Plattform in der Vergangenheit öfter, um potenzielle Opfer zu finden.

Ein todsicherer Deal, oder? Miranda gesteht, dass es mindestens 22 (böse) Männer waren, die statt des erhofften Intermezzos der Tod erwartete. Klingt zwar gruselig, aber ich bin mir sicher, dass es gar nicht mehr lange dauern kann, bis eine Blockbuster-Verfilmung hierzu erscheint. Das FBI interessiert sich schon jetzt brennend für Miranda…

CORRECTION Newlyweds Craigslist Killing

Bild- und Informationsquelle:http://www.spiegel.de