Kuna Alessandro Michele das Ruder bei Gucci übernommen hat, weht bei dem italienischen Modehaus ein Erfolgswind und jeder möchte zur Gucci-Gang gehören. Jetzt hat Gucci auch noch einen Internethit gelandet und weiß sich damit von der Konkurrenz abzuheben.

Denn anstatt darauf zu warten, dass aus der neuen Kampagne für die Uhrenkollektion "#LeMarchédesMerveilles“ Memes fürs Netz gebastelt werden, gestaltet Gucci seine neueste Kampagne direkt selbst in Form von Internet-Memes.

Das Konzept der neuen Werbemotive? Man macht sich „That feeling when„-Memes zu Nutze. Bilder mit ironischen Texten, stellen karikiert Probleme aus dem Alltag nach – fertig ist die herrlich selbstironische Kampagne des italienischen Modehauses.

Chefdesigner Alessandro Michelle ist dafür bekannt, dass er gerne mit jungen Kreativen und Künstlern kooperiert. Auch diese Aktion entstand in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Künstlern, wie Amanda Charchian aus Los Angeles, Olaf Breuning aus Zürich oder Christto & Andrew, einem Fotografenduo aus Qatar.