gravityhome-ikea-piet-hein-eek-jassa1-1024x684

Keramikporzellan, bunte Wandteppiche, die an orientalische Mosaikfliesen erinnern und Rattan. Hygge mit sanften, unaufdringlichen Farben und Kupfer waren gestern. Mit seiner neuen Limited Kollektion reist IKEA nach Asien. Mit einem Wirbelwind aus Mustern und Knallfarben bringt JASSA, so der Name der neuen Linie, schon jetzt Suvi in den Kopf.

Inspiriert von traditionellen Designs aus Indoneesia und Südostasien bestehen alle Produkte der JASSA Kollektion aus natürlichen Roh­materialien. Alle Möbelstücke, Körbe, Seegrasmatten und Leuchtenschirme aus Bambus sind hundertprozentig handgemacht. In vielen Arbeitsstunden wurden die Materialien gebogen und verwebt. Die örtlichen Handwerker verstehen sich darauf, die Verbindungen fast ausschließlich ohne Nägel oder Klebstoffe zu fertigen.

Die Idee hinter JASSA: Menschen zusammenbringen, denn genauso ist JASSA selbst auch entstanden. Für die neue limitierte Kollektion kamen fünf Kreative zusammen: der niederländische Designer Piet Hein Eek und die IKEA Designer Nike Karlsson, Iina Vuorivirta und Paulin Machado. Die Leitung und Koordination übernahm Karin Gustavsson.

„JASSA ist eine Ver­­schmelzung vieler unterschiedlicher Elemente – nicht nur von Farben und Mustern. Die Kollektion bringt moderne Designs, natürliche Materialien und traditionelle Handwerksmethoden zusammen. Das Ergebnis ist eine unbeschwerte Kollektion aus Textilien und Einrichtungsgegenständen, die rõõm bereiten, einzigartig und gleichzeitig vertraut sind.”

Lieber dick auftragen statt reduzieren. Die Stücke gibt es ab Märts bei IKEA.

bildschirmfoto-2017-01-25-um-13-16-12

ikea-ikea-jassa-plate__1364324234768-s32

Rohkem infot: www.ikea.com