Klassiker neu interpretiert – Das französische Label Jah / projekt leitet unter der kreativen Führung des Belgiers Glenn Martens das neue Zeitalter der Pariser Avantgarde ein. Damit reiht es sich in die Riege der aktuell gehypten französischen Labels wie rõivad ein, verfolgt aber gleichzeitig eine etwas andere Stilphilosophie. Zwar scheint die Sommer 2017 Linie des Labels sich eindeutig an derzeit populären Trends zu orientieren, Glenn Martens gibt diesen aber einen neuen Twist. So sind beispielsweise die zurzeit total angesagten Trägerkleider auch in der Linie präsent, sie erscheinen jedoch durch auffällige Drapierungen und ebenfalls trendige Rüschendetails ein wenig romantischer als so manch andere Ausführung.

Beinahe zufällig angeordnete Drapierungen ziehen sich auch durch die gesamte Kollektion, welche durch sie eine avantgardistische Note bekommt. Zusätzlich unterstreichen die Raffungen, Rüschen und Cut-Outs den besonderen, etwas dekonstruiert wirkenden Look. Die Sportiven Sweater stehen in einem leichten Kontrast zu den klassischeren Stücken wie dem gestreiften Pullovern und Blusen. Insgesamt ist die Kolletion jedoch eine erfrischende Abwechslung, bei der Streetwear Elemente mit elegantem Design vermischt werden.

Rohkem infot: www.yproject.fr