Bekannt für galante Abendroben für die roten Teppiche der Welt, erweiterte der Designer Manuel Kirchner im Jahr 2010 sein Spektrum um Casual-Mode. „Bilderrahmen für die feminine Silhouette“ nennt der junge Modemacher seine Kreationen, welche in der Tat die Feminität der Trägerin gekonnt unterstreichen. Mit dem Label Tulpen Design erweckt Manuel Kichner die Weiblichkeit zum Leben und eröffnet der mondänen Trägerin vielseitige Möglichkeiten.

In der Herbst- und Winterkollektion kommen vor allem diejenigen auf ihre Kosten, die auf zarte Farbgebung stehen. Dia Hauptakteure sind Pink, Rosa und Rot, in einem Mix mit Pastellfarben und Creme. Genau wie die Farben ist auch der Stil typisch weiblich, inklusive verspielter Details. In der Kollektion trifft Business-Look und elegante Eveningwear auf Causal-Designs für jeden Tag.

Wie ein roter Faden hangelt sich eine kompromisslose Romantik von Stück zu Stück. Das Spitzenkleid im Blusen-Look ist dabei genauso zart wie das geblümte Trägerkleid, der Faltenrock hat die gleiche Rosé-Farbgebung wie die Stoffhose, der Tüllrock ist die mädchenhafte Antwort auf den damenhaften, schicken Zweiteiler. Ausnahmslos jedes Outfit inszeniert die weibliche Silhouette durch taillierte Schnitte, die entweder aus der Kombination von taillenhohem Unterteil und eingesteckten Oberteil oder den schmalen Schnitten resultieren.

Rohkem infot: www.tulpendesign.com