Die Krawattenfabrik Auerbach liegt im Herzen Berlins und ist für ihr exklusives Design bekannt. Krawatten, Tücher und Fliegen werden zwischen Alexanderplatz und Oranienburger Straße handgefertigt. Es entstehen exklusive, einzigartige Stücke. Die Accessoires sind allesamt „Made in Berlin“ und unverzichtbar für den urbanen Gentleman.

Die Krawattenmanufaktur Auerbach blickt auf eine lange und traditionsreiche Geschichte zurück. Im Jahr 1912 wurden die ersten Kreationen für den Herrn aus dem Hause Auerbach präsentiert. Feine Seide aus Italien oder Frankreich sorgt für die seit jeher unschlagbare Qualität. Gegründet wurde das Unternehmen übrigens von einem jüdischen Kaufmann, welcher damit auf die große Nachfrage der Berliner Männer antwortete.

Ildefons Auerbach überzeugte den Mann des 20. Jahrhunderts und konnte schnell auch Berühmtheiten zu seinem Kundenstamm zählen. Mann war begeistert von der Präzision und dem neuen Schick. Fliege und Krawatte wurden zum Must-Have. Auch Kurt Tucholsky oder Erich Kästner konnten sich den eleganten Accessoires nicht entziehen und wurden zu großen Fans.

Seit seiner Gründung definiert Auerbach die Eleganz des Mannes! Die ursprünglichen Werte gelten auch heute noch als höchste Firmenstandards. Auerbach steht für Etikette! Gefertigt in einer der pulsierendsten Städte Europas, markiert das Unternehmen ein Stück Zeit die noch lange nicht zu Ende sein wird. Auch heute kann und will der Mann nicht auf die traditionsreichen Accessoires verzichten.

Rohkem infot: www.galerieslafayette.de/auerbach-berlin, www.facebook.com/auerbach