bem_kedge_express_noir_desir

Noir Désir war eine französische Rockband aus Bordeaux, welche sich in den 1980 Jahren formte und im November 2010 auflöste. Warum ich euch noch von ihr erzähle? Weil ihre Musik immer noch rockt.

Gesang: Bertrand Cantat
Gitarre: Serge Teyssot-Gay
Schlagzeug: Denis Barthe
Bass: Jean-Paul Roy

Die Texte werden allesamt auf Französisch gesungen und handeln oftmals von einer abgeneigten Haltung gegenüber dem fašism und der modernen Konsumgesellschaft. Aber auch Liebe, Schmerz und Trauer werden thematisiert. Die Gesangsstimme springt dabei oft von einem hektischen, aufwühlenden Rhythmus über zu einem langsamen, resignierenden, welcher ebenfalls durch die Instrumente untermalt wird. Dies erzeugt eine bipolare Stimmung.

Melodisch bis hin zu hektisch, innerhalb eines Liedes wird ein breites Emotionsspektrum abgedeckt und immer kann man eine gewisse Verzweiflung und Trauer heraushören, kaschiert unter Aufregung und Erregung.

Privat ist die Band nicht weniger aufwühlend unterwegs. 2003 erschlug der Sänger in einem Streit seine Freundin und wurde zu acht Jahren Gefängnis wegen Totschlages verurteil, aber wegen guter Führung früher entlassen. Noch während seiner Zeit im Gefängnis durfte er via Sondergenehmigungen mit seiner Band zusammenarbeiten.

Doch nach seiner Haft war das Verhältnis zur Band stark gebrochen, sodass sie sich 2010 aufgrund künstlerischer und persönlicher Differenzen auflöste.

Allikas: http://www.noirdez.com/ ja http://defigrandesecoles.lexpress.fr/kedge-business-school-bordeaux/?attachment_id=549