Schon als Kind war die Britin von Mode begeistert und entwarf ihre eigene Kleidung, bis sie Anfang der 90er Jahre ein Studium am Central Saint Martins College of Art and Design in London begann. Nachdem sie bereits zwei Praktika absolviert hatte, wurde Stella McCartney 1997 Chefdesignerin im Modehaus Chloé. 2000 hatte sie dann sogar die Ehre, die Queen of Pop, Madonna, für ihre Hochzeit mit einem Brautkleid auszustatten. Ein Jahr später gründete McCartney ihr eigenes gleichnamiges Label, welches vor Allem durch verschiedene Parfums und die ausschließlich Leder- und Fellfreien Kollektionen bekannt wurde.

Stella McCartney ist seit langem überzeugte Vegetarierin und Umwelt- sowie Tierschützerin. Sie bezeichnet daher ihre Mode als vegan und verzichtet auf Leder und Pelz.

 

Heutzutage kann man vieles faken, und gerade Leder- und Pelzwaren trägt man doch viel lieber, wenn kein Tier dafür sterben musste!

Bild 1: Instagram stellamccartney