Es ist fast schon wieder so weit, Weihnachten naht und die Kleinen machen schon wieder diese großen Augen und behaupten schon seit Wochen, sie wünschten sich nichts lieber als ein Haustier. Was macht man da? Eigentlich weiß man als Elternteil schon, dass man am Ende selber die Person sein wird, die das Fellbündel an der Backe hat. Aber man will ja seinem Kind auch mal einen Wunsch erfüllen, oder?

Vorerst sollte man jedoch eine Sache bedenken: Tiere sind Lebewesen und keine Ware. Du kannst sie nicht umtauschen, wegwerfen oder weiter verschenken. Wenn du ein Tier adoptierst, musst du Verantwortung übernehmen. Und diese Verantwortung ist nun mal zu groß für ein kleines Kind, das selber noch erzogen werden muss. Wie soll es den Welpen erziehen? Oder sich um das Kaninchen kümmern, wenn dieses krank ist? Weiß das Kind überhaupt, was das Tier braucht? Haustiere sind nun mal mehr als nur lebendige Kuscheltiere. Spätestens nach ein paar Wochen ist der Zauber des süßen Tieres verflogen und es macht sich bemerkbar, was alles mit dem Kauf eines Tieres mit ins Haus kommt. Diese Pflichten variieren vielleicht von Tier zu Tier, aber kein Haustier hält sich selbstständig. Du musst jeden Tag für es da sein, egal, in welchem Zustand du oder das Tier ist.

Faktoren wie eventuelle Tierarztkosten müssen auf jeden Fall überdacht werden, spätestens im Alter wird jedes Tier mal krank und da schießen die Kosten selbst bei Kleintieren gerne mal in die Höhe.

Ein Haustier zu halten, bedeutet oft eine wunderbare Freundschaft zu einem zuckersüßen Wesen aufzubauen, aber dennoch stellen sich viele Menschen das Szenario sehr rosig vor.

Gerade nach Weihnachten häufen sich die Zahlen der weggegebenen Tiere in den Tierheimen. Eigene Menschen kommen sogar auf die grausame Idee, das Tier einfach auszusetzen. Bei unseren modernen Haustieren ist das- ohne übertreiben zu wollen – ein Todesurteil.

Bist du dir aber bewusst, dass Tiere tägliche Arbeit erfordern, viel Zeit, Geduld und auch Geld kosten und dir manchmal auch auf deinen geliebten Teppich pinkeln und du dennoch sagst, du willst ein Haustier, dann nur zu. Aber bitte hol eines aus dem Tierheim, Züchter gehören nicht unterstützt. Wenn man Tiere liebt, dann sieht man sie nicht als Ware, also bitte keine Vierbeiner und anderes Getier unter dem Weihnachtsbaum legen!

Weitere Info: www.peta.de