Brennende Donuts, Taucher in Telefonzellen und japanische Schulmädchen mit Schnauzern – Nein, es handelt sich hierbei nicht um die Hirngespinste eines Verrückten, sondern um das neue Kampagnenvideo 2016/17 des Männermodelabels Strellson, das sich als aufsteigender Werbecoup herausstellt. Das schweizerische Unternehmen setzt mit dieser kunterbunten Produktion auf eine vollkommen neue, digitale Marketingstrategie und katapultiert sich vom verstaubten Altherren-Image zum stylischen Must-Have des modernen Mannes.

Als Datum für die Veröffentlichung wurde ein ganz besonderer Tag gewählt: der 05. September, Geburtstag von Freddie Mercury, dem Sänger der britischen Rockband Queen, der auch die größte Inspirationsquelle für die Kampagne war. Der Song des 3-minütigen Videos ist nämlich eine vom britischen Musikproduzenten und Sänger MNEK gecoverte Version des Erfolgshits „Don’t Stop Me Now“ von Queen. Der Inhalt orientiert sich am schrägen Image der Rocklegende: immer unerwartet, genial und unaufhaltbar.

Daher auch der Name der Kampagne: „Make yourself unstoppable“, in dessen Mittelpunkt ein junger Mann in einer kuriosen, knalligen Welt der Absurditäten mit Alice im Wunderland – Charakter steht. Hauptdarsteller ist das amerikanische Model Blake Schaefering, der, im Anzug natürlich, mit viel Witz, Charme und Selbstironie, das Bild eines unaufhaltsamen, energiegeladenen Mannes vermittelt, dem alles spontan und ganz easy gelingt. Er ist ein Anti- James Bond, eine Parodie, der aber genauso smart wirkt.

Dass diese Werbung einschlägt wie eine Granate, kann man allein an den Klicks bei Youtube sehen: Während die Kampagnenvideos der letzten Jahre im Durchschnitt 4000 Klicks aufweisen, knackte das neue Video die 2 Millionen Marke in nur zwei Wochen. Ganz nach dem Motto „unstoppable“.