Haute Couture Collection 2011

Im Jahre 2011 schockierte und beeindruckte Iris van Herpen die Welt mit einem Kleid, welches sie mittels 3D Druck in eine filigrane, komplexe und skelettartige Form brachte. Hauchzarte, knochenweiße Stränge bilden ein Rüstungsgebilde, welches sanft den Torso der Trägerin umarmt. Dieses Kleid ging ohne Zweifel in die Geschichte ein, denn es legte den Grundstein für eine neue Ära des Modedesign. Nicht nur in der Modewelt traf ihre Mode ein wie eine Bombe. Ihre einzigartige Mode aus unkonventionellen Stoffen wie Acryl, Polyamid und Lonarit schlug ebenfalls in allen möglichen Social Networks und Internetforen wie der berühmten „Internetfrontseite“ Reddit tsunamiartige Wellen, wo man von da an hitzige Diskussionen darüber führte, inwiefern Mode denn Kunst sein kann. Vom TIME Magazine wurde ihr Skelettkleid sogar zu einem der bedeutendsten Erfindungen 2011 gekürt.

Iris van Herpen ist eine Verfechterin des Avantgardismus in der Modebranche und verblüfft, fasziniert und verführt jedes Jahr aufs Neue mit fast schon wahnwitzigen Designs. Ungefähr so stellt man sich wohl die Zukunft der Mode vor. Fast schon intergalaktisch mutet ihre Mode an, die sich auf dem schmalen Grat zwischen tragbarer Prêt-à-Porter und unbeschreiblich komplexer und wunderschöner Haute Couture bewegt. Die niederländische Designerin zeigt nicht ohne Grund auf den weltberühmten Haute Couture Schauen in Paris als Gastdesignerin ihre atemberaubenden Werke auf regelmäßiger Basis, während ihre Ready-to-Wear Kollektionen sowohl im Rahmen der Amsterdam Fashion Week als auch in der Stadt der Liebe und Mode in Paris auf der dortigen Paris Fashion Week von tausenden Modebegeisterten bejubelt werden.

Innovativ, experimentell und revolutionär – Iris van Herpen zeigt uns den Weg in die Zukunft der Mode.

Ready-to-wear 2016

Weitere Info: www.irisvanherpen.com