Es ist wohl der Traum eines jeden hier, der eine Karriere in der Modebranche anstrebt, an der legendären  Central Saint Martins School in London ein erstklassiges Studium absolvieren zu können. In Asien hingegen schauen angehende Modedesigner mit sehnsüchtigem Blick auf das renommierte Bunka Fashion College in Tokyo, das dafür bekannt ist, zahlreiche Koryphäen der Mode hervorgebracht und gefördert zu haben. Kenzo, Yohji Yamamoto, Junya Watanabe und Chisato Tsumori erhielten allesamt die Ehre, am hoch angesehenen Institut eine hervorragende Ausbildung genossen zu haben, die ihnen den Weg in die hart umkämpfte Modebranche ebnete. Und im Gegenzug kann das Bunka Fashion College kaum stolzer sein, das Talent solch herausragender Modeschöpfer ans Licht gebracht zu haben.

Imposant thront das 21 Stockwerke hohe Hauptgebäude in Tokyos angesagtem Viertel Shinjuku und blickt auf einen raketenartigen Aufstieg in der japanischen Modewelt zurück. Gegründet im Jahre 1923  von Isaburo Namiki, gilt das Bunka Fukuso Gakuin als die erste Schule in Japan, die es sich zur Aufgabe machte, Modeschöpfer auszubilden. Heute verzeichnet das Bunka College 70 weitere Filialen in ganz Japan, die allesamt eine erstklassige Ausbildung anbieten. Damals noch ausschließlich eine kleine Schule für Töchter wohlhabender, einflussreicher Familien, tummeln sich im gigantischen Gebäudekomplex inklusive universitätseigener Bibliothek, Ressourcencenter und Kostümmuseum junge Männer und Frauen aus ganz Asien. Jedoch bleibt ein Studium an dieser prestigeträchtigen Schule mit einer Aufnahmegebühr von ca. 9000€ und ähnlich hohen jährlichen Studiengebühren eine sehr kostspielige Etappe in deiner Karriere als Modeschöpfer.

Weitere Info: www.bunka-fc.ac.jp
Bild: © Nesnad