(Please, scroll down for the English version)

Yvonne Warmbier haucht den 50er Jahren wieder Leben ein – der Zeit, in der der New Look von Christian Dior die Wende brachte, von der emanzipierten Frau zurück zum süßen Püppchen.

Die Herbst/Winterkollektion von Yvonne Warmbier schreit förmlich nach jener Epoche. Die Taillen sind zugeschnürt und stark hervorgehoben, die Schultern schlank und der Rock ausgestellt. So werden die typischen Merkmale einer Frau betont und ihre Weiblichkeit und Sexyness auf gediegene Art und Weise gewürdigt.

Das Kleid ist aus glänzendem, schwarzem Stoff gefertigt und weist genau diese Silhouette auf. Es führen breite Träger über die Schultern und eine Schleife betont die Taille. Am Rücken hat Yvonne Warmbier mit einem Großen Cut-Out das Design etwas in die Moderne geholt. Ein genauso schwarzes Kleid spielt jedoch mit einer schlankeren Silhouette. Es ist hoch geschlossen mit einem horizontalen Ausschnitt und geht bis kurz vor die Knie. An der Taille ist wieder eine Schleife angebracht – dieses Mal auf dem Rücken. Der Rock bleibt bei diesem Design eng bis zum Saum.

Ob nun eng oder weit, dem Label ist vor allem eine faire Produktion wichtig. Die Designs werden in Berlin hergestellt, es kommt also zu keinen langen Transportwegen, welche die Umwelt schädigen würden, und eine faire Herstellung ist auch garantiert. Zudem wird bloß mit Fairtrade-.Stoffen gearbeitet, um die Designs durch und durch gerecht zu gestalten.

Yvonne Warmbier arbeitet mit dem Stil der 50er Jahre und bringt durch ihren Fokus auf faire Mode ihre gesellschafts- und arbeitsfreundlichen Ansichten mit ein.

Bild- und Informationsquelle: http://www.yvonnewarmbier.com/index.php

yvonne warmbier 2 yvonne warmbier 3 yvonne warmbier 5 yvonne warmbier 6 yvonne warmbier yvonne warmbier 7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

English version

Yvonne Warmbier brings the 50s back to life – the 50ies marked by Christian Dior who turned the tough woman back into a cute fashion doll.

The Fall/Winter Collection of Yvonne Warmbier basically screams for that era. The waist is corded up and strongly accentuated, the shoulders are slim and the skirt is flared. These are the typical features of a woman which are emphasized to put a spotlight on the femininity and sensuality in a dignified way.

The dress is fabricated of a shining, black fabric and displays the intended silhouette. Wide straps are holding the shoulders and a big ribbon accentuates the waist. Yvonne Warmbier modernized the dress with a big cut-out on the back. Another black dress plays around with a slimmer silhouette. It is high-cut with a horizontal neckline and the skirt reaches the knees. There’s a ribbon at the waist of this dress as well – this time on the back. In this design the skirt is tight to the hem.

Be it tight or wide, this label highly values fair production. The designs are manufactured in Berlin so there is no excessive transit which would harm the environment and this ensures a fair production. Furthermore, they only use Fairtrade-fabrics so they have completely sustainable fabrication.

Yvonne Warmbier works with the style of the 50s and expresses her social as well as working friendly opinion through her fair fashion.

Copyright: http://www.yvonnewarmbier.com/index.php