In dieser Woche werden die Magazine überschwemmt mit einer Trauernachricht: die moemaailm verliert einen der größten aufsteigenden Designer: Richard Nicoll.

Mit nur 39 Jahren verstarb der Disainer am 21. Oktober 2016 in Sydney, Australien an einer Herzattacke. Der gebürtige Londoner und Wahl-Australier machte seinen Abschluss am Central Saint Martins College of Art and Design im Jahre 2002 und schloss sein Studium mit einem BA im Bereich Meeste riided und einem MA für Naiste rõivad alates.
Drei Jahre später, 2005, gründete Nicoll unter seinem Namen ein eigenes Label und präsentierte seine Mode auf der London Fashion Week. Er war ein aufstrebendes Talent und wurde während der London Fashion Week 2009 als „Best Young Designer“ ausgezeichnet.

Nachdem er 2015 sein eigenes Label aufgegeben hat, kehrte er nach Australien zurück. Dank seiner Affinität für Spordirõivad und seinem Faible dafür, klassische Elemente mit Verspieltheit aufzubrechen, sollte er 2017 bei Adidas zum neuen Kreativdirektor aufsteigen und für die Modelinie verantwortlich sein. Dieses Amt kann er nun nicht mehr antreten…

Die Familie von Richard Nicoll gab folgendes Statement ab:

„It is with great sadness that we confirm that Richard Nicoll passed away unexpectedly this morning in Australia from a heart attack.
Richard was one of the quiet stars of fashion. He was a true gentleman, a wonderful friend and a much loved son. Anyone that had the privilege of knowing him knew that he had a heart of gold, an innate kindness and a modesty and humility that sometimes didn’t allow him to acknowledge his own exceptional creative talent. He loved his life in Australia. He had recently confirmed a new role at Adidas and a collaboration with Woolmark both of which he was excited about. We will miss his handsome face, his sense of humour and his love.“

Richard Nicoll ???? #richardnicoll

Ein von Daniel Marks (@tcs_daniel) gepostetes Foto am