lauvärv – beinah jede Frau trägt ihn im Laufe ihres Lebens tausende Male auf ihrem Augenlied. Manche täglich, andere nur ab und an.

Doch welche Lidschattenfarbe passt zu welcher Augenfarbe?
Was gibt es beim Auftragen zu beachten und was ist derzeit Trend?
Und welche Vorteile bringen eigentlich Lidschattenpaletten mit sich?
Darüber möchte ich heute Klarheit schaffen!

Die Farbauswahl

Õige Lidschattenfarbe kann unsere Augen größer ja meie oma Blick verführerischer wirken lassen. Harmoniert unsere Augenfarbe jedoch nicht mit dem Ton des Lidschattens, kann auch schnell das Gegenteil erzielt werden. Bei der Lidschattenwahl könnt ihr auf sogenannte komplementäre Farben vertrauen. Das heißt, dass sich diese Nuancen optimal ergänzen. Ergeben zwei Farben also einen neutralen Grauton, wenn man sie mischt, so sind sie komplementär zueinander. Verwendet ihr die Komplementärfarben zu eurer Augenfarbe als Lidschatten, so lassen diese euer Auge besonders strahlen.

Grüne Augen:
Menschen mit grünen Augen können sehr viele Farben auf ihrem Augenlid tragen. Von Braun über Violett bis hin zu Grau und Schwarz lässt beinah alles eure Augen leuchten! Die Farbwelt sollte jedoch nicht zu „warm“ sein. Unter warmen Tönen versteht man Nuancen von Rot bis Gelb. Warme Farben wirken demnach immer sehr gemütlich und lösen ein erwärmendes Gefühl in unserem Körper aus.

Blaue Augen:
Bei Blau sieht das allerdings ganz anders aus, zu dunkle Farben nehmen euren Augen die Leuchtkraft. Deswegen sollten Menschen mit blauen Augen auf helle Farben wie beispielsweise helles Braun, Apricot oder Rosé setzen. Dunkle Farben, wie beispielsweise Schwarz gilt es demnach zu meiden. Warme Farben sind besonders ratsam, schließlich sind Gelb- und Orangetöne die Komplementärfarbe zu Blau.

Braune Augen:
Bei braunen Augen gestaltet es sich ähnlich wie mit den Grünen. Von Braun über Apricot bis hin zu Blau ist hier quasi alles erlaubt.

Das Auftragen

Aber nicht nur die richtige Farbwahl ist entscheidend, auch das Auftragen spielt eine große Rolle. Um sicherzustellen, dass die Lidschatten bestmöglich halten, ist es ratsam, eine sogenannte Lidschatten-Base zu verwenden. Denn dieser kleine Schritt verlängert nicht nur die Haltbarkeit, sondern sorgt auch dafür, dass die Farben intensiver akti.

Zudem hängt euer Erfolg auch vom richtigen Pinsel ab! Tolle Lidschattenpinsel findet ihr beispielsweise bei Päris tehnikad oder MAC. Denn die Pinselhaare von diesen Marken sind weich und flexibel. So behalten sie ihre Form und verlieren keine Haare.

Lidschattenfarben der Saison

Diesen Herbst sind besonders metallische Farben wie beispielsweise Bronze oder Gold angesagt. Des Weiteren sind Erdtöne wie zum Beispiel Braun sehr gefragt. Darüber hinaus hat natürlich wieder der Suitsune silmapilk seinen Platz in den aktuellen Trends. Kein Wunder, denn mit den richtigen Farben geschminkt, kann ihn auch jede Frau tragen!

Meine Favoriten:

Ich für meinen Teil setze am liebsten auf Lidschattenpaletten, denn sie sind zum Reisen praktischer. Außerdem sind sie meist, wenn ihr das Ganze auf die Anzahl der Farben umrechnet, günstiger als einzelne Lidschatten. Zudem sehen sie hübsch aus und können echte Sammlerstücke sein.

Absolut verliebt bin ich persönlich in die erste Naked Palette von Urban Decay. Sie hat ein tolles Design und eine grandiose Farbauswahl. Zudem sind die Lidschatten wunderbar pigmentiert. Ein weiterer preisgünstiger Liebling von mir ist die die Zoeva Cocoa Blend, sie besteht aus schönen Herbstfarben, die eine tolle Farbabgabe erzielen. Mit beiden Paletten könnt ihr vielseitige Looks kreieren und gut arbeiten.

*Der Beitrag wurde uns von der Fashionbloggerin Lara zur Verfügung gestellt.

Weitere tolle Make-up Looks und verspielte Outfit Inspirationen findet ihr auf: www.likethewayidoit.blogspot.de