Melindagloss zeigt wie Männermode heute geht und mischt geschickt die unübertreffbare Schönheit von bewährten Klassikern mit modernen Elementen á la Großstadthipster. Urbanität ist dadurch mehr als garantiert – die trendigen Outfits erzählen von Individualität und Weltoffenheit. Der Mann trifft in der Herbst- und Winterkollektion 2015/16 auf ein in sich geschlossenes Modeuniversum, welches sich nicht an kurzweiligen Trends des Mainstreams orientiert.

Melindagloss lässt den Mann Farbe bekennen und ein Statement setzen. Clever und unvorhersehbar mischen sich immer weitere Stücke unter die Linie. Diese zeigt sich in einem leichten Vintage-Flair und spielt mit Volumen und Accessoires. Durch beispielsweise farblich angepasste Mützen und Schals werden Outfits in sich stimmig präsentiert und abgerundet. Die Farben sind sowieso ein wichtiges Stichwort, denn ihre Gedecktheit sorgt für den liebevollen Retro-Aspekt. Grafische Muster beziehen die Kunst mit ein.

Capes, Strickpullover, Mäntel – sie alle werden in lässiger Oversize-Manier präsentiert. Legere und elegant werden gemischt und entwickeln eine eigene Identität. Grafische Muster und Prints machen den entspannten Look aus, durch sie wird auch die Bundfaltenhose relativiert. Das Must-Have der Saison ist die Bomberjacke, am besten mit breiten Streifen! Aber auch die restlichen Maxi-Modelle gehören in die Garderobe des jungen Mannes im 21. Jahrhundert.

Melindagloss verfolgt mit dieser Linie keine Stilrichtung, sondern kreiert eine eigene, in welcher der Mann selbst bestimmt. Bordeaux und Camel dominieren das Bild des Mannes und werden zum Begleiter für jeden Tag. Zu der Mode addiert sich eine Schuhkollektion mit Retro-Flair, die den Look, gemeinsam mit den Accessoires, komplettiert.

Rohkem infot: www.melindagloss.com