Juures Louis Vuitton bringt die beginnende Herbstsaison jede Menge Highlights für den Mann mit sich. Eleganz ist der rote Faden, an dem sich das Sortiment entlang hangelt. Eleganz kann aber in viele Richtungen gehen und sich von Outfit zu Outfit verändern und weiterentwickeln. Genau das ist der Grundgedanke der Linie: Dynamik. Kreiert wurde sie von Style-Direktor Kim Jones, der die gesammelten Werke dem verstorbenen Designer Christopher Nemeth widmet.

Die Herbst- und Wintermode nimmt uns mit in vergangene Jahrzehnte und lässt den damaligen Schick mit neuem Pepp wieder aufleben. Louis Vuitton feiert mit dieser Kollektion die maskuline Ausstrahlung eines selbstbewussten Mannes. Die Looks verfügen über einen starken, kraftvollen Ausdruck und sind für mich der Innbegriff urbaner Moderne. Fließend gehen Edel und Streetcredibility ineinander über.

Schlicht aber raffiniert, das ist die Devise. Gepaart werden erdige Farbtöne und trendiges Marineblau. Camel, Olive und Kastanie führen das zeitgenössische Farbmuster an, werden zu den wichtigsten Farben des Winters. Besonders schön an den Brauntönen ist, dass sie alle unkompliziert miteinander harmonieren – Mode leicht gemacht.

Das Lieblings-Outfit kombiniert die schmal geschnittene, gerade Hose mit einer kastenförmigen Jacke oder einem Mantel mit derselben, eckigen Struktur. Während die Bundfaltenhose meist einfarbig gestaltet ist, zeigen sich Oberteile und Jacken mit markanten, schwarzen Mustern, deren Existenz wir der kreativen Feder von Cristopher Nemeth zu verdanken haben.

Rohkem infot: www.louisvuitton.com