Geld ist knapp – angeblich! Es sei immer knapp und eigentlich überbewertet, aber nur wenn man es nicht hat! Doch wusstet ihr, dass es auch schon eine ganze lange Weile, bevor die ersten echten Städte gegründet wurden, ein Währungssystem in manchen Kulturen gab? Und das wieder anderer Kulturen weder Edelmetalle noch Papier als Geld nutzte? Mit diesen Thema befasst sich das Museum Mensch und Natur im Schloss Nymphenburg noch bis zum 2. November dieses Jahres. Und ihr werdet stauen, was mal so alles als Zahlungsmittel durchging.

Heutzutage wären einige Kassierer sehr verärgert, wenn ihr damit versuchtet, zu zahlen. Glaubt mir, ich habe es probiert…

Bis zum 2. November 2014
Museum Mensch und Natur im Schloss Nymphenburg

Pilt ja teabeallikas: http://www.muenchen.de/veranstaltungen/event/12362.html