Berhard Willhelm wurde in Ulm geboren und hat sein Nest schon früh verlassen, um in Antwerpen Modedesign zu studieren. Anschließend lernte er weiter an der Seite von Walter van Beirendonck, Alexander Mcqueen, Vivienne Westwood und Dirk Bikkemberg. Das Label unter seinem Namen eröffnete er zusammen mit Jutta Kraus als seine Businesspartnerin in 1999. Bald wurde das Label mit Preisen überhäuft und der Designer selbst wurde auch für andere Projekte und Labels angeheuert. Neben zahlreichen Ausstellungen und schriftlichen Veröffentlichungen, brillierte er sogar mit seinen Show-Outfits für Björks Worldtour.

Um seine neue Kollektion für Frühling und Sommer vorzustelle,n entschied sich das Team für etwas ganz besonderes: Alte Models. Graue Haare überwiegen, manche sind knackig geblieben, bei anderen ist vieles schlaff und absolut nicht wo wie man es von gewöhnlichen Modefotos kennt – viel interessanter, denn es zeigt endlich mal die unverfälschte Natur.

Die Kleidung ist dennoch auch für jüngere Kunden gedacht. Das Thema für die Sommer Kollektion scheinen Scheren zu sein. Sie treten immer wieder als drucke auf und folgen einer gestrichelten Linie, die schließlich auch gerne für einige Löcher in den T-shirts sorgt. Die Kollektion für Frühling und Sommer von Bernhard Willhelm, ist sommerlich frisch und frech, behält aber eine ausgeprägte sportliche Note. Es zeigen sich viele Cut-Outs, bequeme Designs, Eleganz und viel Besonderes durch Drapierungen oder Drucke.

Kujutise ja teabe allikas: http://www.bernhard-willhelm.com/