Rettungsunterstützende Initiative

  • Mercedes-Benz bietet als erster Automobilhersteller den digitalen Zugriff auf eine fahrzeugspezifische Rettungskarte mittels QR-Code an
  • Relevante Fahrzeuginformationen können bei Unfällen einfach und schnell abgerufen werden
  • Der QR-Code Aufkleber ist in allen neuen Mercedes-Benz und smart Pkw integriert und ab sofort auch für ältere Modelle nachrüstbar

Bei einem Unfall mit stark beschädigtem Auto müssen die Rettungskräfte zunächst die Insassen aus dem Fahrzeug befreien. Die Rettung kann bei fehlenden Fahrzeuginformationen für alle Beteiligten gefährlich werden. Deshalb ist für die Unfallhelfer ein schneller Zugriff auf die Rettungskarte sehr wichtig. Sie enthält alle fahrzeugspezifischen Konstruktionsdetails, wie die Lage von Airbags, Batterie und Tanks, um beispielsweise eine Rettungsschere risikoarm einsetzen zu können. Rettungskarten werden bereits heute von allen Herstellern für jeden ihrer Fahrzeugtypen bereitgehalten.

Rettungskarte B-KlasseAuch auf der gegenüberliegenden B-Säule ist der QR-Code zu finden. Dieser Bereich ist von außen leicht erreichbar. // The QR code is also attached to the B-pillar on the opposite side. This area offers easy external access.Damit der QR-Code leicht auffindbar ist, bringt ihn Mercedes-Benz als Aufkleber in der Tankklappe an. // For ease of access, the QR code stickers are attached to the fuel filler flap.

Daimler ist der weltweit erste Hersteller, der für seine Pkw einen Direktzugriff auf die fahrzeugspezifische Rettungskarte mittels QR-Code anbietet. „Mit dem elektronischen Zugriff via QR-Code bietet Mercedes-Benz eine Lösung an, die bei einer Rettung von Unfallopfern unterstützen kann“, sagt Christian Treiber, Director Service & Teile Pkw bei Mercedes-Benz Global Service & Parts. „Die Rettungs-Sticker können für Gebrauchtfahrzeuge einfach nachgerüstet werden. Diesen Zugewinn an Sicherheit bieten wir damit nicht nur den Besitzern neuer Mercedes-Benz Fahrzeuge an.“ Denn der QR-Code ist seit Ende 2013 serienmäßig in jedem neuen Mercedes-Benz Pkw integriert, bei smart seit Januar dieses Jahres. Ab sofort kann der QR-Code in allen Mercedes-Benz und smart Pkw-Gebrauchtwagen ab dem Baujahr 1990 in autorisierten Mercedes-Benz- und smart Werkstätten angebracht werden.

Kujutise allikas ja tekst: www.media.daimler.com ja www.mercedes-benz.com