tumblr_myzly3wggx1slt8wzo1_1280

France ist nicht nur das Land der edelsten Mode, sondern auch der besten und beliebtesten Parfüms. Sie betören, verführen und umschmeicheln die Haut wie ein Hauch zarter Seide. Von den unterschiedlichen Düften in unserem Leben stehen manche für eine besondere Erinnerung, eine Liebe oder nur einen Moment. Manche sind vergänglich, andere ewige Begleiter.

Doch nicht nur Parfums, bleiben in Erinnerung. Auch Aromen von subtilen Dingen wie frisch gewaschener Wäsche oder von heiß aufgebrühtem Kaffee lassen uns in Erinnerungen schwelgen und die Zeit stillstehen. Doch die schönsten Parfums verbinden das eine mit dem anderen. Sie duften wie…

…frisch gewaschene Wäsche

Die hauchzarten Noten in Citrus tintorie von Clean riechen wie der Duft von frisch gewaschenen Baumwolllaken. Das angenehme Gefühl von frisch gewaschenen Laken können wir jetzt den ganzen Tag auf der Haut tragen. Dank einem Hauch von sommerlichen Aromen wie Orangenessenzen, Jasminblüten und frisch geschnittenem Gras wird daraus ein wunderbar milder Wohlfühlduft.

…Zeichentusche auf Papier

Ihre Leidenschaft mit Tusche zu zeichnen muss Comme des Garçons-Designerin Rei Kawakubo zum Duft No 2 inspiriert haben. Japanische Tinte, Tee-Aromen, fruchtige Aldehyde sowie Weihrauch sind die Komponenten dieser postmodernen Duftkreation.

…Lippenstift

Ein bei der Herstellung von Lippenstiften häufig verwendeter Duftstoff sind Iris-Essenzen. Kein Wunder, dass die sanften, pudrig-floralen Noten in Lipstick on von Maison Margiela Corta uns unwillkürlich an unseren Lieblingslippenstift erinnern. Weitere Aromen sind Borbone Vanille und Tonkabohne.

…frisch aufgebrühter Mokka

Die ungewöhnlich kräftigen Aromen von Kilian’s intoxicated erinnern augenblicklich an den aufsteigenden Dampf von frisch aufgebrühten türkischen Mokka, der dunkel und schwer nach der Süße von karamellisierten Zuckerkristallen verlangt. Mit einem Hauch von Zimt und Kardamom weckt er sämtliche Lebensgeister.

…schwarzer Pfeffer

Blackpepperder aktuelle Winterduft von Comme des Garçons ist nichts für zart Besaitete. Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Weihrauch und Zedernholz verleihen dem Duft eine besonders kräftige Würze. Ein Hauch Patchouli und Tonkabohne erinnern an orientalische Märkte.