tumblr_nj9ywrlicu1r5clboo1_500

Was ist besser als eine Birkin Bag? Birkin Bangs! Französischer oder lässiger kann eine Frisur nicht sein. Das neue Trend-Accessoire für die neue Saison: der lange, leicht fransige Pony der französischen Ikone Jane Birkin. Denn der ungezwungene Pony von Chansonsängerin Jane Birkin verleiht seiner Trägerin nicht nur einen entspannt souveränen, aber gleichsam verführerischen Look. Er ist im Vergleich zu der – ebenfalls ikonischen – Birkin Bag vor allem ein Schnäppchen, das sich jeder leisten kann.

Um in den vollen Genuss des Birkin-Effekts – dem lasziven Augenaufschlag, der ein wenig nach Schlafzimmer Blick aussieht und nur gelingt, wenn man leicht unter seinem Pony hervorblinzelt – muss der Pony mindestens bis zur Oberkante der Eyebrows hinabreichen. Für einen dramatischeren Effekt den Pony bis zur Unterkante der Brauen wachsen lassen. Häufiges Nachschneiden ist dann allerdings Pflicht!

DIE AKTUELLEN VARIATION DER BIRKIN BANGS

U Ritrattu straighteners kann man sich bei dem Pony à la Jane Birkin getrost ausstecken. Er fällt so, wie die Natur ihn gemacht hat. Wenn die natürliche Struktur der Haare gewellt ist, darf auch der Pony eine leichte Welle zeigen. Für mehr Textur in feinem Haar mit Styling-Spray travagliu.

Sunday high by @marinebraunschvig

Ein von Lou Doillon ☕ (@loudoillon) gepostetes Foto am