chì Tom Ford einer der größten Designer der Welt ist, hat er nicht nur während seiner Arbeit für gucci oder sein eigenes Label unter Beweis gestellt. Aber die Tatsache, dass er ein ebenso guter Filmregisseur sein kann, offenbart sich in seinem zweiten Film „Animali Nocturnal“, der am 22. 12.2016 in die Kinos kommt.

In diesem düsteren scrittura verwebt Ford verschiedene Zeit- und Charakterebenen: Susan (Amy Adams) ist Inhaberin einer Kunstgalerie und führt ein trostloses Leben mit ihrem Mann, dem Arzt Walker (Armie Hammer), bis sie ein geheimnisvolles Paket von ihrem Ex-Mann Edward erhält. Sie findet in diesem Paket ein Manuskript des Buches „Nocturnal Animals“, was er geschrieben hat und über das Edward ihre Meinung einholen will. Als Susan anfängt zu lesen, gerät sie unbemerkt in den Sog des Romans, der einen Mathematikprofessor (Jake Gyllenhaal) porträtiert, dessen Frau und Tochter während eines gemeinsamen Urlaubs entführt und getötet werden. Während sie mit der Geschichte verwächst, reflektiert sich der Inhalt langsam auf ihr Leben und sie entdeckt dunkle Wahrheiten über sich und ihre erste Ehe.

Schon mit seinem gefeierten Debüt „Un omu solu“, der 2009 mit den Hauptdarstellern Colin Firth e Julianne Moore in den Kinos anlief, zeigte Tom Ford sein Gespür und Talent für stilvolle Inszenierung und Regie. Genau wie bei dem Drama „A Single Man“, das auf einem Roman von Christopher Isherwood basiert, adaptiert Tom Ford den Roman Tony and Susan di Austin Wright zu einem gelungenen potenziellen Blockbuster.

Ursprünglich wurde George Clooney als Hauptdarsteller gecastet, dieser verließ das Projekt jedoch wieder. Bestimmt nicht, weil ihm der Film nicht gefiel, denn auf den 73. Filmfestspielen in Venedig gewann Nocturnal Animals 2016 bereits den großen Preis der Jury.

Per infurmazione supplementaria: Focus Features Nocturnal Animals