Online-Shopping ist zeitsparend und bequem. Egal, was man kaufen möchte: Nahezu jeder Artikel ist in einer riesigen Auswahl erhältlich. Und wer gezielt kauft, kann dabei sogar Geld sparen.

Wissen, was einem steht

Mode, die bei einem Online-Händler gekauft wurde, wird hauptsächlich aus folgenden Gründen retourniert: Entweder passt das Kleidungsstück nicht oder es sitzt unvorteilhaft bzw. unbequem. Damit man sich die zeitraubende Rücksendung der Ware sparen kann, sollte man genau wissen, was einem steht. Mittlerweile nennen viele Shops in den Produktinformationen entweder die exakten Maße oder wenigstens die ungefähre Passform des Kleidungsstücks. Hat man erfahrungsgemäß Probleme damit, eine gut sitzende Jeans oder bequeme Schuhe zu finden – etwa weil mal Schuhgröße 37, mal 38 passt –, sollte man solche Kleidungsstücke besser nicht online kaufen. Online-Shopping macht nämlich nur dann Spaß, wenn man mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen kann, dass das anvisierte Lieblingsteil passen wird. Hilfreich sind die Bewertungen anderer Kunden: Ist der Stoff tatsächlich so hochwertig, wie er auf der Abbildung erscheint? Spannt das Kleid bei großer Oberweite? Wirft die Hose am Bund unschöne Falten? Zwar bieten viele Online-Shops die kostenlose Rücksendung an, den Gang zur nächsten Paketannahmestelle möchte man sich trotzdem gerne sparen.

Bequem Geld sparen

Wenn man nicht sehr diszipliniert ist, gibt man beim Online-Shoppen schnell mehr Geld aus als eigentlich beabsichtigt – schließlich ist es zum nächsten Kleidungsstück nur einen Mausklick weit. Die Anbieter forcieren dieses Verhalten ganz bewusst, indem sie beispielsweise ergänzende Kleidungsstücke einblenden oder auf die Favoriten anderer Kunden verweisen. Es ist daher gar nicht so leicht, in einem Online-Shop Geld zu sparen. Allerdings lässt sich die Tatsache, dass im Internet alle Informationen dicht beieinanderliegen, auch dazu nutzen, möglichst ökonomisch einzukaufen: Vergleichsportale wie shoptwist.de listen Kleidungsstücke in vielen ähnlichen Varianten auf. Die Portale verweisen nämlich auf externe Anbieter – die Preise sind eingeblendet, ein Klick führt bequem auf die Shop-Seite. So lässt sich die Lieblingswinterjacke oder das coole Paar Sneakers mit nur einigen weiteren Klicks zum günstigsten Preis erstehen. Mit Online-Gutscheinen, etwa von Groupon, lassen sich regelmäßig gute Rabatte herausschlagen. Manche Online-Shops bieten zudem ab einem bestimmten Mindestbestellwert die versandkostenfreie Lieferung an.

Seriosität des Anbieters prüfen

Beim Online-Einkauf ist Sicherheit das A und O. Kunden sollten auf jeden Fall darauf achten, dass der Anbieter die gesetzlichen Datenschutzregeln einhält und der Shop über ein SSL-Zertifikat verfügt. Persönliche Daten werden verschlüsselt übertragen, wenn der URL ein „https“ vorangestellt ist und ganz rechts im Adressfeld ein Schloss-Symbol sichtbar ist. Gelangt man schließlich zu den Bezahloptionen, sollte man wissen, dass die Zahlung per Rechnung am sichersten ist: Dann muss man im Falle einer Rücksendung weder auf die Rücküberweisung warten noch mit dem Kundenservice diskutieren.

Ritrattu: Flickr Shopper cuore spiaggia. PVC, patent leather Francesca Romana Correale CC BY-ND 2.0 Certi diritti riservati