Es ist eine der traurigsten und wohl doch poetischsten Liebesgeschichten, von denen ich jemals gehört habe. Und wären die Beteiligten, der Poet, Schauspieler, Musiker und Maler Keaton Henson è l'attrice / cantante faucon solu un pocu più cunnisciutu, programmi TV cumpleti seranu pieni di u so dramma. E hè probabilmente una bona cosa chì ùn sò micca assai populari, perchè sta storia hè cusì onesta è trista chì ùn hè probabile chì ùn sia micca sfruttata troppu.

Keaton und SoKo waren verliebt, doch eines Tages, da reichte nur die Liebe nicht mehr. Und die beiden traurigen Menschen wurden noch trauriger gemacht. Habt ihr euch jemals ein Keaton Henson Video angesehen? Seht ihm einmal tief in die Augen und ihr wisst, dieser Mann leidet schlimme Schmerzen. Ein ganzes Album hatte er nach der Trennung für SoKo geschrieben, um sich auszudrücken, sie zu erreichen. Als er nicht mehr wusste wie es gehen sollte. Der Song „sweetheart, what have you done to us“ ist explizit für SoKo geschrieben worden. Später folgte SoKos Antwort, A canzone di Keaton, Da a quelli chì anu un pocu di cunniscenze una visione profonda di u mondu emutivu di e duie - una relazione chì era piena di amore, ma chì à un certu momentu ùn era più abbastanza.

Wenn Gefühle eng verworren und die Liebe so stark wird, dass es schmerzt, gibt es wohl keinen Weg der daran vorbeiführt: I am trying to kill the worst of me to be the best for you.